Die ReferentInnen

Elmire Frick

absolvierte 1984 ihr Hebammenexamen in Hannover. Seit 1986 ist sie als freiberufliche Hebamme, bis 2009 im Bereich außerklinische Geburtshilfe, tätig. Von 1997 bis 2006 war sie Vorsitzende des Hebammenverbandes Niedersachsen e.V. Von 2007 bis 2011 hatte sie die Projektleitung der Landesfortbildung für Hebammen in Niedersachsen. Seit 2012 leitet sie die Geschäftsstelle des Projekts „Qualität in der Hebammenarbeit“ im niedersächsischen Hebammenverband.

 

Patricia Gruber

geboren 1965, hat von 1988 bis 2012 in der klinischen Geburtshilfe gearbeitet, davon 20 Jahre im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. In dieser Zeit hat sie sieben Jahre als leitende Hebamme und stellvertretende Bereichsleiterin für die Bereiche Geburtshilfe/Gynäkologie und Pädiatrie gearbeitet. 2002 wurde sie Mitglied in der Gutacherinnenkommission im Deutschen Hebammenverband (DHV) und ist seit 2008 unabhängige Sachverständige im Hebammenwesen. 2006 beendete sie das Weiterbildungsstudium am Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Universität Hannover. 2007 machte sie eine Weiterbildung zur unabhängigen Sachverständigen. Als Referentin und Autorin befasst sie sich mit den Themen Dokumentation, CTG und Fallanalysen. Seit 2010 ist sie Vorsitzende des Vereins Fälle-für-Alle e.V.

 

Ulla Henscher

Ulla Henscher ist Physiotherapeutin sowie Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie im Deutschen Verband für Physiotherapie, Zentralverband für Physiotherapeuten/Krankengymnasten (ZVK) e.V.

 

Dr. Helmut Jäger

Dr. Helmut Jäger ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Walsrode. Er unterrichtet an der Universität und am Tropeninstitut in Hamburg. Er hat langjährige Erfahrung im Management von Gesundheitsprogrammen, in Lehre und Forschung.

 

Andrea Mora

arbeitet seit 1999 als angestellte Hebamme an der Frauenklinik Stuttgart (Perinatalzentrum mit angegliederter Hebammenschule und Hebammenkreißsaal) und seit 2002 auch als freiberufliche Hebamme. Von 2000 bis 2011 hat sie alle Trainerausbildungen für MH Kinaesthetics Infant Handling und Geburtshilfe gemacht (Grundkurse, Aufbaukurse und Kurse für zertifizierte Anwender). Seit 2004 arbeitet sie zusammen mit Dr. Frank Hatch und Dr. Lenny Maietta zur Entwicklung von "MH Kinaesthetics in der Geburtshilfe". Zurzeit ist sie in Erziehungszeit.

 

 

 

Dr. Christiane Schwarz

Dr. Christiane Schwarz MPH ist seit 1987 Hebamme und hat bis 2008 in der klinischen und außerklinischen Geburtshilfe gearbeitet. 1992 gründete sie zusammen mit einer Kollegin das Geburtshaus in Hildesheim. 1997 bis 1999 arbeitete sie als Inselhebamme auf der Kanalinsel Guernsey und begann dort berufsbegleitend mit einem fachspezifischen Studium, das sie 2002 in Deutschland zunächst mit einem Zertifikat „Gesundheitsmanagerin“ (Uni Bielefeld) abschloss, 2004 gefolgt von einem B. Sc. der Gesundheitswissenschaften (Hochschule Magdeburg) und 2007 dem Master in Public Health (Hochschule Fulda). Zwischen 2005 und 2012 hat sie jeweils zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Hochschule für Gesundheit Bochum gearbeitet. Nach einem Auslandsjahr als Hebamme in Neuseeland war sie 2008 bis 2010 Bundesfortbildungsbeauftragte des Deutschen Hebammenverbandes und Projektleiterin eines Hebammenkreißsaals in Hildesheim sowie bis 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gesundheit in Bochum tätig, danach an der Hebammenschule Hannover. 2015 promovierte sie an der Universität Witten/Herdecke zum Thema Entscheidungshilfe bei Terminüberschreitung. Sie ist Autorin zahlreicher Fachartikel und bietet regelmäßig Fortbildungen zur evidenzbasierten Hebammenarbeit und zu verschiedenen Praxisthemen an. Zusammen mit Katja Stahl gibt sie im Elwin Staude Verlag die Buchreihe „Evidenz & Praxis“ heraus.

Kontakt: eMail: info@christiane-schwarz.de